Förderverein

Für die Umsetzung der Idee ein barrierefreies Schiff zu bauen hat sich im Jahr 2000 der „Verein zur Förderung des ersten behinderten- und rollstuhlfahrergerechten Großsegelschiffes in Deutschland“ e.V. gegründet.

Heute besteht er weiterhin, um als Eigentümer das Schiff mit voller Fahrt zu unterstützen.

Der Vorstand

Vorsitzender:  Horst Gollatz

Zweiter Vorsitzender:  Marcus Zeipelt

Kassenwart:  Georg Führer

Beisitzer: Andreas Texter

Sponsoren und Förderer für den Bau des Schiffes

Ein besonderer Dank gilt allen jenen, die die Ideen des Vereins aufgegriffen und durch eine Spende dazu beigetragen haben dieses ehrgeizige Projekt umzusetzen. Ebenso selten wie das Projekt selbst ist auch die Kooperation aller Beteiligten untereinander: Von Privatpersonen über regionale und überregionale Unternehmen bis hin zu staatlichen Einrichtungen arbeiteten Hand in Hand und setzten damit ein Zeichen für erfolgreiches Teamwork.

Überzeugt von der positiven Wirkung des Projektes für die Uecker-Randow Region unterstützte die Stadt Ueckermünde (www.ueckermuende.de), die Landkreise Uecker-Randow und Ostvorpommern sowie die Europäische Gemeinschaftsinitiative LEADER+ den Bau des ersten behinderten- und rollstuhlgerechten Großsegelschiffes in Deutschland mit der Bereitstellung von Fördergeldern (www.leaderplus.de).

Auch heute freuen wir uns über Spenden in Form von Zeit oder Geld. Denn unser Bestreben ist es, die Preise so niedrig zu halten, dass auch benachteiligte Personen sich dieses besondere Erlebnis leisten können. Unter anderem wird dieses ermöglicht, durch Spendengelder für Reperaturen und die üblichen Instandsetzungsarbeiten, aber auch durch verschiedene Möglichkeiten der Bezuschussung eines Törns.

So besteht zum Beispiel die Möglichkeit bei uns (dem Förderverein) einen Förderantrag zu stellen. Im Gegenzug erwarten wir einen kleinen Reisebericht, den wir für unsere Öffentlichkeitsarbeit nutzen dürfen.

Als gemeinnütziger Verein sind wir berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Sie erreichen uns unter der Email: info (at) rollisegler.de .

Spenden für das Schiff

Der Förderverein beteiligt sich auch finanziell am Erhalt des Schiffes. Dazu wird auch in Zukunft jeder Cent benötigt. Möchten Sie dieses Projekt unterstützen? Wir freuen uns über Ihre Hilfe! Auf Wunsch können wir auch Spendenquittungen austellen, da wir ein gemeinütziger Verein sind.

Spendenkonto Sparkasse Uecker-Randow
BIC: NOLADE21PSW
IBAN: DE16150504003210015600

Unser „Beiboot“

Schon beim Bau des Schiffes war allen klar, wir wollen ein kleines, barrierefreies Beiboot mit uns führen, so dass auch kleinere Häfen angesteuert werden können, die uns mit dem großen Schiff verschlossen bleiben würden. Sollten Sie von dieser Idee genauso begeistert sein wie wir, können Sie uns gerne mit einer Spende unterstützen. Nutzen Sie hierfür folgendes Konto und schreiben in der Betreffzeile: Spende Rollisegler Beiboot

Spendenkonto Sparkasse Uecker-Randow

IBAN: DE58150504003210007763

BIC: NOLADE 21 PSW

Wir garantieren Ihnen, dass dieses Geld ausschließlich für das Beiboot verwendet wird!

Sie wollen uns regelmäßig unterstützen? Denken über einen Sponseringvertrag mit uns nach? Dann vereinbaren Sie gleich einen Termin mit uns!

Sie erreichen uns unter folgender Telefonnr: 039771-22725 (Zerum Büro) oder unter unserer mobilen Schiffshotline 0 oder Sie schreiben uns eine Email an info@rollisegler.de