Schiff

Wenn einer eine Reise tut, dann…
…kann er nicht nur was erzählen, sondern muss vorher auch Einiges bedenken. Besonders wenn es um eine Seereise geht, ist eine gründliche Vorbereitung nötig. Hier kleine Tipps und Tricks von erfahrenen Seebären:

http://www.greif-von-ueckermuende.com/wp-content/uploads/2016/01/reiseroutenrand.jpg                                         Wohin soll die Reise gehen?

Auf die Planung einer Reise haben viele Faktoren einfluss. Den größten Stellenwert nimmt jedoch der Wind und Wetter ein. Daher werden vor jedem Törn die möglichen Reiseziele gemeinsam mit der gesamten Crew besprochen. Ziel sollte immer sein, so viel wie möglich zu segeln!


Hinweise zur Verpflegung

An Bord versorgt die Mannschaft sich selbst und die beiden Schiffsführer. Die Kombüsen-Ausstattung des Rolliseglers umfasst einen Herd mit 4 Kochfeldern und einem Umluft-Backofen. Frische Gerichte zuzubereiten, ist somit kein Problem. Natürlich sollte auf die Haltbarkeit des Proviants geachtet werden. An Bord befindet sich ein halbhoher Kühlschrank. Weitere Lagermöglichkeiten an Bord haben Zimmertemperatur.

Hier folgen nun einige Inspirationen für die Bagschaft:                                              

  • Spaghetti Bolognese/Carbonara
  • Pellkartoffeln, Zaziki
  • Burger zum Selbstbelegen
  • Eintöpfe/ Suppen
  • Gulasch
  • Schinken-Sahne-Tortellini
  • Frikadellen, Bratlinge etc.
  • Bratwurst und Sauerkraut mit Stampfkartoffeln
  • Pfannengyros, Krautsalat, Zaziki
  • Bratkartoffeln mit Rührei
  • Kartoffelsalat, Würstchen
  • Chili con Carne/ sin Carne
  • Risotto
  • Spätzle
  • Kartoffelpuffer oder Pfannkuchen
  • Wraps zum selbstbelegen
  • Grillen an Land

Wichtig!

Geschirrtücher und Toilettenpapier sind an Bord vorrätig. Bitte div. Küchen-Utensilien und Verbrauchsmaterial (Abwaschlappen, Spülmittel, Küchenrolle, usw.) selber mitbringen.

 

Packlisten

  • warme Sachen zum Anziehen auch im Sommer
  • Regenkleidung und wetterfestes Schuhwerk
  • Sonnenschutz, Sonnencreme, Kopfbedeckung
  • besser Taschen als Koffer packen, diese lassen sich eher verstauen
  • Schwimm- und Badeutensilien
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Schlafsack und Bettlaken für die Koje

Seegesundheit

Ein Schiff ist ein ungewöhnliches Terrain für die meisten Menschen und ihre Körper. Bei viel Wind und Wellen kann das schaukelnde Schiff daher bei einigen Crewmitgliedern Unwohlsein oder Übelkeit hervorrufen.
Jedoch kein Grund zur Sorge, einfache Mittel zur Vorsorge schaffen Abhilfe:

  • Beschäftigung an Bord ist der beste Garant gegen Seekrankheit
  • Akkupunkturbänder fürs Handgelenk helfen einem Teil der Betroffenen
  • die Apotheke hält wirksame Mittel gegen Reisekrankheit parat
  • während der Fahrt den Horizont beobachten und so das Bewegungszentrum überlisten
  • trockener Zwieback und Wasser sind Helfer, die Linderung verschaffen können

Rein Schiff

Nach Beendigung der Reise wird das Schiff von der Crew gereinigt. Achtung dieser Punkt ist auch Vertragsbestandteil!!! Damit die zukünftige Crew sich moralisch schon mal vorbereiten kann, hier der Putzplan als PDF zum Angucken: ReinSchiff